fbpx

TRECKING entlang der Ionischen Küste

 

Auswahl zurücksetzen

Tourpreise mit Übernachtungen gemäss Beschreibung

Artikelnummer: n.a. Kategorie:
Destination
Nordalbanien & Kosovo
Zeitraum/Dauer
7 Tage
Art der Reise
Wanderung

Beschreibung

Inbegriffen:
– Transport &  Unterstützung mit Allradfahrzeugen während der gesamte Reise
– Professioneller Reiseleiter mit fließend Französich, Englisch und Italienischen Sprachkenntnissen.
– Unterkunft in Zeltlagern und die notwendigen Geräte für das Zeltlager.
– Essen: 6 x Frühstück, 5 x Mittagessen, 6 x Abendessen.

Nicht Inbegriffen:
– Flug nach Albanien

Aktivitäten: Felsklettern, Stand up Paddleboard, Kajak und Gerätetauchen.

Sie brauchen:
– Schlafsack (Optional, Sie können Ihren eigenen Schlafsack mitbringen)
– Hut
– Sonnenbrille
– Wanderschuhe
– Taschenlampe
– drei Camping Gegenstände (Löffel, Gabel, Messer).

Hinweis zur Anreise und zum Transfer:
Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die Anreise bzw. der Flug nach Albanien nicht im Angebot enthalten ist und durch Sie organisiert werden muss. Wir empfehlen Ihnen entweder einen direkten Flug nach Prishtina (Kosovo) oder einen indirekten Flug (1. Stop) nach Tirana (Albanien) zu buchen. Damit die Reise gemäß Reiseplan durchgeführt werden kann, ist die Anreise ein Tag vor Tourbeginn notwendig. Der Transfer vom Flughafen (Prishtina Airport oder Mother Teresa Airport in Tirana) und die Übernachtung vor Beginn der Tour wird durch Unique Albania GmbH organisiert. Bitte teilen Sie uns so früh wie möglich mit, wann und wo Sie anreisen werden.

Reiseplan

1

“Mother Theresa” Internationaler Flughafen - National Park von Llogara

Sie werden unsere Reiseleiter am internationalen Flughafen „Mother Theresa“ treffen. Danach fahren wir in den Süden von Albanien. Unterwegs besuchen wir die antike Stadt Apollonia. Es ist die größte im adriatischen Becken und die in der Antike am meisten erwähnte aus unter 30 anderen Städten mit dem gleichen Namen. Sie wurde zum den Beginn des IV Jahrhuderts v. Chr. gegründet. Apollonias Ruinen wurden im frühen neunzehnten Jahrhundert entdeckt. Nach diesem Besuch werden wir unsere Reise in der Nationalpark Llogara fortsetzen, dieser  wurde 1966 von der albanische Regierung als solcher deklariert.

Unterkunft und Abendessen werden im Hotelrestaurant sein.

2

National Park von Llogara - Caesar Pfad Grama Bucht. 14 km, 7-8 h.

Wir werden uns früh auf dem Weg von Caesar machen, angefangen in 811 Meter Höhe und wandern bis wir die Caesar Passage erreichen auf 1250 Meter Höhe. Fast die gesamte Halbinsel von Karaburun mit ihrer erstaunlichen Landschaft ist sichtbar. Danach starten wir unseren Abstieg von 1250 Metern über den Meeresspiegel auf null Meter, wo wir unser Zeltlager in der Bucht von Gramas Aufbauen werden. Die einzige Möglichkeit, in diese Bucht zu gelangen, ist auf dem Meeresweg oder über einen Pfad, der seit vielen Jahrzehnten fast vergessen ist. Gramas Name ist eng mit gravierten Inschriften seit der Antike verbunden. Hier gibt es viele Felseninschriften. Es zählt mehr als 1500 Inschriften. Griechische Inschriften stammen aus den letzten Jahrhundert vor Christus, die durch einige lateinische Inschriften der Kaiserzeit bereichert wurden. Griechischen mittelalterlichen Inschrift waren vorherrschend, in den meisten Zeiten waren sie auf Jesus Christus gerichtet. Alte Inschriften in griechischer Sprache wurden an die Dioskuren, Castor und Pollux gerichtet, die heidnische Götter, die Beschützer der Seefahrer und Schifffahrt waren. Mittelalterliche Inschriften, auf Griechisch geschrieben, sind Gebete an Jesus Christus, allgemein mit der Formel „Herr, hilf deinen Dienern“.

3

Grama Bucht – St.Andre’s Bucht. 5 km, 2,5 h.

Es wird ein ruhiger Trekking – Tag sein. Wir werden die Küste entlang wandern 10 Meter über  Meereshöhe, begleitet von außergewöhnlichen Landschaften. Es ist ein steiniger Weg, aber leicht zu durchqueren. Oft werden wir im Schatten, von aufgrund der rauen Wetterbedingungen, seltsam geformten Bäumen laufen. Wir werden unser Zeltlager nach der Ankunft in der Bucht von St. Andre aufbauen, und werden uns in der bezaubernden Landschaft, die dieser Strand bietet, entspannen. An diesem Strand befinden sich auch die Ruinen des St.Andre’s Kloster.

4

St.Andre’s Bucht - “White Roads” Strand 10 km, 6-7 h.

Nachdem wir unser Zeltlager abgebaut haben, beginnen wir unseren neuen Trekkingtag. Während unserer Reiseroute werden wir entlang der Küste wandern. Wegen des steinigen Untergrundes können wir nicht anhalten und den Strand genießen. Es ist unmöglich, dem Meer näher zu kommen. Nachdem wir am wunderschönen  “White Roads” Strand angekommen sind, werden wir unser Zeltlager aufbauen. Dieser Strand bietet eine atemberaubende Aussicht auf das grenzenlos kristallklare Wasser mit fließenden Bächen, die in den Bergen entspringen und im Meer enden. Das Delta des Palasa – Strom ist eine weitere natürliche Attraktion. Es sammelt den Kalkstein und andere mineralische Ablagerungen, die in den Bergen aufgenommen wurden. Das Delta als Ganzes erscheint weiß und wird „Strom von weißen Straßen“ genannt.

5

Der “White Roads” Strand - Der Strand und die Schlucht von Gjipe. 12 km, 7,5 h.

Auf unserer Reiseroute haben wir die Möglichkeit, einige der berühmtesten albanischen Strände wie Drimadhe oder Dhermi und das St. Theodors Kloster, zu besuchen.

Dieses Kloster liegt zwischen Dhermi und der Schlucht von Gjipe. Es liegt auf einem breiten Hügel, der von Olivenbäumen und Zypressen bewachsen ist. Seine Fundamente stammen aus dem 14. Jahrhundert, erbaut auf dem Heiligtum des Gottes Zeus und Artemis, der Jagdgöttin. Es wurde nach 500 Jahren Bauzeit fertiggestellt.

Endlich erreichen wir unser Ziel, Gjipe, das auch als „Garten der Götter“ bezeichnet wird, und es kann sicherlich als eine der Perlen der albanischen Küste bezeichnet werden. Nachdem wir unseren Ziel erreicht haben werden wir unseren Zeltlager aufschlagen und uns danach entspannen und den herrlichen Strand genießen.

Es ist eine großartige Gelegenheit für Abenteuerliebhaber, Sport zu treiben wie Klettern, Stand Up Paddleboard, Kajak oder Tauchen. Albania Adventure hat mehr als 70 Routen zum Klettern in den Schlucht von Gjipe eingerichtet. Diese Routen sind für Menschen die ihre erste Erfahrungen machen, sowie auch für professionelle Kletterer geeignet.

Auf unserer Reiseroute haben wir die Möglichkeit, einige der berühmtesten albanischen Strände wie Drimadhe oder Dhermi und das St. Theodors Kloster, zu besuchen.

Dieses Kloster liegt zwischen Dhermi und der Schlucht von Gjipe. Es liegt auf einem breiten Hügel, der von Olivenbäumen und Zypressen bewachsen ist. Seine Fundamente stammen aus dem 14. Jahrhundert, erbaut auf dem Heiligtum des Gottes Zeus und Artemis, der Jagdgöttin. Es wurde nach 500 Jahren Bauzeit fertiggestellt.

6

Der Strand und die Schlucht von Gjipe - Livadh Strand. 8 km, 4-5 h.

Nachdem wir unser Zeltlager abgebaut haben, werden wir in Richtung des Küstendorfes Livadh wandern. Nach 500 Metern werden wir die Landschaft der Feigenhöhle bestaunen. Es ist ein Strand der nur über das Meer erreichbar ist. Der Weg, den wir nehmen werden, 20 Meter über dem Meeresspiegel, verbindet Gjipe und Jala. Unser erster Halt wird im kleinen Dorf Jala sein, einer der schönsten und meist besuchten der Ionischen Küste.

Wir werden uns entspannen und Mittagessen in einem Restaurant am Meer genießen. Auf dem Weg nach Livadh besuchen wir den Aquarium Strand, der nur zu Fuß oder auf dem Seeweg erreichbar ist. Es ist unmöglich dorthin mit dem Auto zu fahren. Wir werden in Livadh ankommen und dort in unserem Zeltlager übernachten.

7

Wir fahren zum Flughafen.

Ende der spannenden Reise.

Lokalität

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung zu TRECKING entlang der Ionischen Küste

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.