fbpx

8 Tage Kultur- und Wanderrundreise durch traumhafte Landschaft Nordalbaniens

 

Auswahl zurücksetzen

Tourpreise mit Übernachtungen in Doppelzimmer

Tourpreise mit Übernachtungen in Einzelzimmer

Wieviele Personen wünschen ein Einzelzimmer?

Artikelnummer: n.a. Kategorien: ,
Zeitraum/Dauer
8 Tage
Art der Reise
Wanderung

Beschreibung

Ortschaften:
1. Kruje
Kruja ist ein historisch bedeutsames Städtchen in Mittelalbanien. Der albanische Nationalheld Skanderbeg hatte hier seine Festung. Die für Touristen interessante Burg und Stadt kleben malerisch am steilen Berg hoch über der Ebene. Die kleine Stadt gehört zum Pflichtprogramm aller Albanien-Reisenden. Dank der Nähe zu Tirana, der eindrücklichen Lage und der guten touristischen Infrastruktur ist ein Besuch der historischen Stätte jedenfalls lohnenswert. Und die Umgebung bietet noch so manches Juwel. Im Mittelpunkt des Interesses stehen die Burg des Nationalhelden Skenderbeg und der Basar.

2. Shkoder
Shkoder ist eine der ältesten Städte in Abanien, am Ufer des Sees Skutari innerhalb von 20 km von der adriatischen Küste und 120 km von der Hauptstadt Albaniens – Tirana entfernt. Die Stadt ist ein wichtiges kulturelles und wirtschaftliches Zentrum Albaniens. Shkodra ist auch das Zentrum des albanischen Katholizismus und einen perfekten Beweis für die Tatsache, dass alle verschiedenen Religionen in einem Land zusammen leben können.

3. Valbone
Das Valbonatal ist ein grosser Touristenmagnet in den Albanischen Alpen, wobei schon die Anreise über den Koman-See (siehe unten) ein guter Grund für einen Besuch ist. Das Tal führt tief ins Gebirge hinein – hohe Bergspitzen zu beiden Seiten, schroffe Felswände und das klare Wasser des Flüsschens Valbona bilden eine perfekte Kulisse. Der »Nationalpark Valbonatal« umfasst Wälder, kleine Bergseen, Alpweiden, Höhlen und den Fluss mit Schluchten, Kaskaden und Wasserfällen. Hier besteht durchaus auch die (seltene) Möglichkeit, das man mal Gämsen oder Bären begegnet

4. Theth
Theth ist das Herz der Albanischen Alpen: ein prächtiges Tal umgeben von den höchsten Gipfeln des Gebirges. Das kleine Dorf liegt abgeschiedenen zwischen den Bergen. Hohe Gipfel und Felswände umgeben den eindrücklichen Talkessel am Ende des Shalatals. Theth und seine Nationalpark sind Ziel der meisten Besucher. Der Ort eignet sich gut als Ausgangspunkt für kleinere und grössere Wanderungen und Besichtigungen.

5. Tirana
Tirana, die Hauptstadt Albaniens, ist bekannt für ihre farbenfrohe Architektur aus der osmanischen, faschistischen und sowjetischen Zeit. Pastellfarbene Gebäude säumen den zentralen Skanderbeg-Platz, der nach der Reiterstatue eines Nationalhelden benannt ist. Am nördlichen Ende des Platzes befindet sich das modernistische Historische Nationalmuseum, dessen Ausstellungen von der Vorzeit über die kommunistische Herrschaft bis hin zu den antikommunistischen Aufständen der 1990er-Jahre reichen. gesellschaftliches Zentrum des Landes. Man kann von Laden zu Laden, von Café zu Restaurant ziehen und sollte vor allem mit den Albanern das Leben auf der Strasse geniessen. Parks, die farbig bemalten Häuserfassaden über ganze Strassenzüge, moderne Hochhäuser und der zum Teil ungewohnte albanische Alltag bieten abwechslungsreiche Ansichten.

Hotels:
1. HOTEL PANORAMA 4* oder änliches KRUJA
2. HOTEL COLOSSEO 4* oder änliches SHKODRA
3. HOTEL MARGJEKA 3* oder änliches VALBONA (2 NÄCHTE)
4. HOTEL GJECAJ GUESTHOUSE 3* oder änliches THETH (2 NÄCHTE)
5. HOTEL TIRANA INTERNATIONAL 4* oder änliches TIRANA

Inbegriffen:
– Hotelunterkunft BB
– Professioneller deutschsprachiger Reiseleiter
– Transport mit dem Bus mit Klima für die Dauer der Reise
– Eintrittskarten wie im Programm:
– Nationales Museum – Tirana
– Skanderbeg Museum- Kruja
– Ethnografisches Museum- Kruja
– Fährticket- Valbona

Nicht Inbegriffen:
– Flug nach Albanien
– Alle Extras
– Mahlzeiten
– Persönlische Ausgaben
– Gätrenke
– Tipp
– Alless was in diesem Programm optional ist
– Jeden Montag sind die Mussen geschlossen
– Keine Reservierungen wurden im Voraus gemacht, Hotels unterliegen Änderungen je nach Verfügbarkeit.

Hinweis zur Anreise und zum Transfer:
Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die Anreise bzw. der Flug nach Albanien nicht im Angebot enthalten ist und durch Sie organisiert werden muss. Wir empfehlen Ihnen entweder einen direkten Flug nach Prishtina (Kosovo) oder einen indirekten Flug (1. Stop) nach Tirana (Albanien) zu buchen. Damit die Reise gemäss Reiseplan durchgeführt werden kann, ist die Anreise ein Tag vor Tourbeginn notwendig. Der Transfer vom Flughafen (Prishtina Airport oder Mother Teresa Airport in Tirana) und die Übernachtung vor Beginn der Tour wird durch unique albania GmbH organisiert. Bitte teilen Sie uns so früh wie möglich mit, wann und wo Sie anreisen werden.

Reiseplan

1

Tirana - Kruja

WILLKOMMEN IN ALBANIEN!!!
Am Flughafen “MUTTER TERESA” in Tirana begrüßt Sie Ihre Reiseleitung. Bitte teilen Sie uns Ihre Flugdaten mit, um den ersten Tag zu organisieren. Mit unserem Reisebus fahren wir nach Kruja (ca. 30 min / 22 km). Im Bus sammeln wir erste Eindrücke von Albanien und es werden Hintergründe über das Land vermittelt. Als wir Kruja erreichen nach einer kurze Pause im Hotel fahren wir weiter nach Sari Salltik das Bektashi-Heilgtum. Auf eine 1000m hohen Hochplateau wandern wir kurz; danach folgt ein Besuch zu Grabstätte Sari Saltuks. Nach etwa 2 Stunden kehren wir zurueck ins Hotel. Nach einer kurze Erholungspause im Hotel erkunden wir die Stadt Kruja. Ein köstliches Abendessen in die Stadt rundet den Tag ab.
Einchecken im Hotel und Vorbereitung für das Abendessen ABENDESSEN ***Menü*** 3 Gänge-Menü / Wasser Getränke nicht enthalten Übernachtung in KRUJE Hotel Panorama 3*+ oder ähnliches

2

Kruja - Shkoder

07.30 – 09.00 Frühstück im Hotel Auschecken und Besichtigung der Kruja Festung
09.00 – 10.30 Besichtigung der Festung und Museum

Besuch der Stadt KRUJA: wir laufen auf dem Kopfsteinweg in dem osmanischen Basar mit hölzernen Läden & Anzeigen von verschiedenen Geschenken & antiken Haushaltsgegenständen. Der Besuch innerhalb der Mauern der Festung umfasst das historische Museum, das Skanderbeg und seinen Widerstand gegen die osmanische Invasion gewidmet ist. Das ethnographische Museum wird Sie mit einem einzigartigen kulturellen Aspekt des Lebens in Nord-Albanien vertraut machen.
BESUCHENSWERT… DIE FESTUNG; DAS MUSEUM VON GJERGJ KASTRIOTI SKANDERBEG; DAS ETHNOGRAPHISCHE MUSEUM; DER ALTE BASAR.

10.30 – 12.30 Bustransfer nach Shkodra;
12.30 – 14.00 Besichtigung der Rozafa Festung
14.00 – 15.30 Einchecken im Hotel und Mittagspause
Führung in der Festung ROZAFA und in der Stadt Shkoder
Die Festung Rozafa steht auf eine 130 m hohen Hügel hoch über dem Zusammenfluss von Buna und Drini Flüssen, und ist der Stolz von allen. Die Geschichte von Shkodra begann an diesem Hügel mit der Errichtung eines bronzezeitlichen Siedlung vor 4000 Jahren, gefolgt viel später von einer illyrischen Festung. Shkoder (Skutari) ist eine alte Stadt mit einer reichen Geschichte. Während der Tour bekommen Sie Einblicke der alten charakteristischen Häusern, in denen Holz, Stein und andere traditionelle Motive verwendet sind.
BESUCHENSWERT… DIE “ROZAFA” FESTUNG DIE KATHOLISCHE KATHEDRALE DIE STADTPROMENADE

Hotel und Abendessen in Shkodra ABENDESSEN ***Menü*** 3 Gänge-Menü / Wasser Getränke nicht enthalten Übernachtung in SHKODRA Hotel Tradita 4* oder ähnliches

3

Shkoder - Koman - Valbone

Traumhafte Boatsfahrt – auf dem Komanstausee
07.00 – 08.00 Frühstück im unserem Tradita Hotel und Auschecken
08.00 – 11.30 Busfahrt nach Koman
12.00 – 14.35 Traumhafte Bootfahrt von Koman nach Fierza
14.30 – 15.30 Transfer nach Valbona und einchecken im Hotel Nach eine Halbestunde Busfahrt verlassen wir die Kuestenebene und fahren auf die Bergstrasse entlang des Stausees von Vau i Dejes; Auf einem Panorama Blickpunkt werden wir vom Bus aussteigen und eine kurze Wanderung (Circa 30 min). Die Bootsfahrt auf dem Koman-Stausee ist eine Hohepunkt jeder Reise die in Nordalbanien stadtfindet. Am Nachmitag nach eine knap eine Stunde Busfahrt kommen wir in das Valbona Tal, ein sehr schoenes Naturschutzgebiet.
16.00 – 18.00 Wanderung Hm ↑1250 ↓1000
ABENDESSEN ***Menü*** 3 Gänge-Menü / Wasser Getränke nicht enthalten Übernachtung in VALBONA Hotel Margjeka oder ähnliches

4

Valbone - Maja Rosi - Valbone

WANDERUNG-Genuss im Nationalpark VALBONA!
07.00 – 08.30 Frühstück im unserem MARGJEKA GAESTEHOUS / Hotel
08.30 – 17.00 Wanderungsweg Maja Rosi
17.00 – 17.15 Bustransfer: Valbonadorf zum Hotel Der 4. Tag unsere Wanderung-Tour startet in dem Valbonatal. Die höchsten Gipfel Albaniens und Montenegros, Jezerca, 2694 m und Kolata, 2528 m, rücken immer näher. Das Trekking führt durch einsame Gebirgslandschaft und beginnt nahe unserer Unterkunft. Der Aufstieg bietet eine schöne Aussicht auf die vielen Gipfel der albanischen Gebirgskette. Wir kommen an einer verlassenen Alm vorbei und wandern für kurze Zeit durch dichten Wald, bevor sich das stufige, alpine Hochtal öffnet und unterhalb des Rosi ein spannender Weiterweg durch abwechslungsreiche Felslandschaft führt. Der Rosi-Pass, 2241 m, ist der höchste Punkt. An einer interessanten Schneehöhle vorbei, steigen wir durch ein Karstlabyrinth ab. Unbemerkt sind wir für kurze Zeit in Montenegro gewesen, kehren jetzt aber wieder nach Albanien zurück. Nun geht es abwerts. Schließlich kommen wir wieder ins Kukaj an, 1200 m. Nach einem wohlschmeckendes Mittagessen wander wir noch 1 Stunde befor uns der Reisebus zum Hotel abholt. Hm ↑↓ 900, 8 km (2241 hm)
17.30 – 19.00 Freie Nachmittag zur Verfügung – am späten Nachmittag können wir mehr über das Leben in Valbona erfahren.
ABENDESSEN ***Menü*** 3 Gänge-Menü / Wasser Getränke nicht enthalten Übernachtung in VALBONA Hotel Margjeka oder ähnliches

5

Valbone - Rragam - Qafa Valbones - Theth

Der historische Übergang!
07.00 – 08.00 Frühstück im unserem MARKGJEKA Hotel
08.00 – 08.30 Minibustransfer nach Rragam
Der historische Übergang von Valbona Tal ins Tal von Shala (Theth) zählt zu den schönsten und beliebtesten Wanderungen in den Albanischen Alpen. Am frühen Morgen, durch das Geröll des Flussbetts legen wir mit einem Fahrzeug das erste Wegstück zurück und erreichen das Dorf Rragam, 1140 m, die einzige katholische Siedlung in der sonst muslimisch geprägten Valbona Region. Von Packpferden begleitet, steigen wir durch den uralten, Schatten spendenden Buchenwald auf. Wasserquellen laden zum Verweilen ein. Der Blick von der Passhöhe, 1811 m, in beide Täler und auf die ringsum steil aufragenden Berggipfel ist einzigartig. Vom Pass geht es hinab nach Theth (750m. Auf späten Nachmittag kommen wir in Theth an. Wir werden in einem Hasthaus untergebracht und werden die Gerichte des albanischen Nordens kennenlernen. Hm ↑1100 ↓800 Gz 6–7 h
Valbona Pass: Der Gebirgspfad, der über den Pass von Theth nach Valbona führt, erfreut sich immer größerer Beliebtheit bei Wanderern. Im Sommer stehen den Wanderern entlang des Weges einfache Verpflegungsstände zur Verfügung. Die Route ist Teil des Fernwanderwegs Peaks of the Balkans. Am Pass treffen der Nationalpark Theth und der Nationalpark Valbonatal aufeinander
ABENDESSEN ***Menü*** 3 Gänge-Menü / Wasser Getränke nicht enthalten Übernachtung in THETH Gjecaj guesthouse oder änliches

6

Theth - Qafa e Pejes - Theth

Der Berg Arapi das Matterhorn Albaniens & Peshkashi See – Wandern im Nationalpark THETH!
07.30 – 08.30 Frühstück im unserem Gästehaus;
08.30 – 09.00 Minibustransfer zum Ausgangspunkt nahe Okel
09.00 – 16.30 Wanderung
Die heutige Wanderung führt uns weiter in die Täler und Wälder des Nationalparks Theth hinein. Der Peja Pass ist der einzige Übergang, um das nördliche Massiv zu erreichen. Der Peaks of Balkan Trail führt auf diesem Pass. Zunächst werden wir mit Minibus talaufwärts zum Ausgangspunkt gebracht. Hier, geht es auch schon los. Zuerst wandern wir über sanfte Weiden, dann durch Buchen- und später durch Nadelwald immer bergwärts in einem Korridor, der von der Südseite des Berges Arapi (2217 m) geprägt ist. Nachdem wir eine Höhle vorbeihegen wird der Peja-Pass (1707 m) erreicht. Er wurde schon vor hunderten von Jahren von Karawanen, die Edelmetalle aus dem Kosovo zur Küste transportierten, genutzt. Gestärkt durch die Mittagsrast auf dem Pass wandern wir fort zu dem kleinen See “Peshkeqes“. Vom hier wandern wir bergab zurück. Beim Weiler Okol holt uns der Minibus und bringt uns zum Kirchenhof und Kulla Ngujimit (Sperrturm). Zum Gästehaus wander wir bergauf. Hm ↑620 ↓1050 Gz 6 h. Peja Pass und Peshkeqe See: Der Peja-Pass liegt 1710 m ü. A. Über diesen Pass führt der Fußweg von Theth ins montenegrische Gusinje. Der Pass fällt auf der Südseite viele hundert Meter sehr steil ins Shala-Tal ab. Auf der Nordseite ist das Gebiet weniger steil und in einer tiefen Mulde liegt der Peja / Peshkeqes-See. Die Mulde muss auf der Nordseite über einen ähnlich hohen Pass verlassen werden – der Prozhmit-Pass. Früher führte ein wichtiger Karawanenweg vom Südwestrand des Gebirges über den Pass nach Gusinje und weiter nach Peja, was dem Pass seinem Namen gab. Durch die Grenzziehung hat dieser aber seine Bedeutung verloren. Der Qafa e Pejës dient zudem als Ausgangspunkt für Besteigungen der Jezerca im Südosten, dem höchsten Berg der Dinarischen Alpen, und Trekking-Touren im Gebiet. Es gibt diverse Alpen und einige kleine Seen in der Region, aber nur wenig Quellwasser. Westlich vom Pass erhebt sich der Arapi. ABENDESSEN ***Menü*** 3 Gänge-Menü / Wasser Getränke nicht enthalten Übernachtung in THETH Gjecaj guesthouse oder änliches.

7

Theth - Shkoder - Tirane

07.00 – 08.00 Frühstück im unserem Gästehaus
08.00 – 13.30 Bustransfer nach Tirana
13.30 – 14.00 Seilbahnfahrt in den Nationalpark Dajti
14.00 – 15.30 Mittagessen im einem Bergrestaurant
Nach dem Mittagessen machen wir eine kurzere Wanderung – hier hat man einen tollen Blick über Tirana und die Umgebung. Am Abend wird die Stadt Tirana zu Fuβ besucht und man sieht wichtige Sehenswürdigkeiten.
17.00 – 19.00 Stadtführung in Tirana
Der alte Stadtkern Tiranas liegt malerisch am Fuß der Berge und zahlreiche Grünflächen sorgen für pittoresken Flair. Sie erkunden die Hauptstadt Albaniens, und schauen einige der historischen Höhepunkte wie das Zentrum, oder Skanderbegplatz, Et’hem bey Moschee, Uhrturm, die Regierungsebäude und den Hauptboulevard. Während der Stadtrundfahrt sehen Sie noch die frühere kommunistische Gebäuden, heute mit verschiedene Farben und geometrischen Figuren bemahlt.
BESUCHENSWERT…. DAS DENKMAL VON GJERGJ KASTRIOTI SKANDERBEG; DER KULTURPALAST (Pallati i Kultures) DIE ET’HEM-BEY-MOSCHEE; DER UHRTURM VON TIRANA (Kulla e Sahatit) Das HISTORISCHE NATIONALMUSEUM (Muzeu Historik Kombetar)
ABENDESSEN ***Menü*** 3 Gänge-Menü / Wasser Getränke nicht enthalten Übernachtung in TIRANA Hotel Boutique Lot 4* oder ähnliches

8

Tirana

08.00 – 09.30 Frühstück im Hotel und Auschecken
Wenn die Abflugzeit es erlaubt, besuchen Sie den Bazaar Tiranas
Abfaht zum Flughafen

Ende des Services

Lokalität

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung zu 8 Tage Kultur- und Wanderrundreise durch traumhafte Landschaft Nordalbaniens

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.